Brauchen Sie Hilfe zur Buchung? Rufen Sie uns an
(+230) 269 1600

4 Sterne

pro Zimmer und Nacht Ab
€ 167

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Allgemein

Im Veranda Pointe aux Biches erleben Sie einen zwanglosen "Barfussurlaub" in tropischer Umgebung an der Nordwestküste von Mauritius. Auch zum Abendessen im Restaurant ganz leger, da Sie Ihre Schuhe im Zimmer lassen dürfen. Dieses kleine Hotel bietet die Möglichkeit des Lebens an der frischen Luft, in Harmonie mit der unberührten, tropischen Umgebung. Die reizvolle, natürliche und rustikale Architektur, umarmt auf subtile Weise die Außenbereiche, so auch die Bar und das Restaurant, wo sich feiner, goldener Strandsand mit der üppigen Vegetation, im Herzen der Hotelanlage vermischt.

Genießen Sie im Hauptrestaurant „Senses“ leckere Spezialitäten aus Mauritius in Buffetform oder erleben Sie im „Sandy Lane Grill“, ein kulinarisches Ereignis an der “Grillstation“ oder besondere Meeresfrüchte "à la carte" (mit Zuschlag). Es erwarten Sie tropische Cocktails an der Bar, in einer fröhlichen Atmosphäre mit Live-Musik.
Lassen sie sich im Seven Colours Spa verwöhnen oder erleben Sie das zahlreiche Angebot der Aktivitäten und Einrichtungen für Sport und Freizeit, während sich Ihre Kinder im Timono Miniclub vergnügen.

Zimmerkategorien at Veranda Pointe aux Biches Hotel

Komfort Zimmer

Kapazität 2+1

Online buchen

Die Zimmer mit Blick auf den Garten, verfügen über eine Größe von 33 bis 38 m², mit einer separaten Dusche und einem WC, einem King-Size-Bett, sowie einem möblierten Balkon.


Privilege Zimmer

Kapazität 2

Online buchen

Diese Zimmer haben eine Größe von 33 m² und liegen im neuen Flügel des Hotels "Sandy Lane Dorf", exklusiv für Erwachsene. Es stehen 8 Zimmer mit Verbindungstür zur Verfügung. Die Gäste erhalten eine 15 Minuten Reflexzonenmassage während ihres Aufenthalts und speisen entweder im Hauptrestaurant oder im Sandy Lane ohne Aufpreis.


Familien Zimmer

Kapazität 2+2

Online buchen

Diese Zimmer bieten ein zusätzliches Kinderzimmer, bei einer Größe von 43 m² und verfügen über einen möblierten Balkon, eine separate Dusche und ein WC. Sie sind mit einem King-Size-Bett und Etagenbetten ausgestattet.

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Hotel Restaurants

Senses

Das Hotelrestaurant mit Blick auf das Meer und das Korallenriff in der Ferne, bietet ein Buffet mit kreolischen Spezialitäten aus Mauritius zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. (Vegetarische Speisen sind verfügbar)

Sandy Lane Grill

Das "Sandy Lane Grill Restaurant lädt Sie zu einer barfuß Erfahrung ein! Genießen Sie die Grillstation, oder die besonderen Meeresfrüchte " à la carte " (mit Zuschlag).

Foot Loose

Genießen Sie tropische Cocktails an der Bar mit den Füßen im Sand, oder auf einer Terrasse mit Blick auf die Lagune.

Lazy Pool Bar

Genießen Sie Ihren Lieblings-Cocktail in einer entspannten Zen-Atmosphäre der wundervollen "Lazy Pool Bar" mit regionalen, internationalen und ausgefallenen Getränken.

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Spa

Seven Colours Spa

Das Seven Colours Spa, der exklusiven "Veranda Resorts"- Hotelkette, beruht auf dem Konzept der Energiebalance. Diese Methode vereint Elemente aus traditionellen Behandlungsmethoden, sowie Farb- und Steintherapien, zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts.

Zentrum der Anwendungen sind die 7 Farben Violett, Indigo, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot, die den 7 „Chakren", den Energiezentren des Körpers entsprechen. Die ganzheitliche Anwendung integriert außerdem verschiedene Massagen, Gesichtsbehandlung und natürliche Kosmetika.

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Sport & Freizeit

Es steht den Gästen ein Hauptpool, ein Kinderbecken und ein Poolnur für Erwachsene, bei Sanday Lane zur Verfügung.

Wasser-Aktivitäten kostenlos

1 Pool (400 m³, 25 bis 150 cm tief) - 1 Pool (100 m³, 120 cm tief) - Wassergymnastik - Kajak - Tretboot - Wasserball

Land-Aktivitäten kostenlos

Dart - Tennis - Beachvolleyball - Tischtennis - Boule-Spiel - Badminton - Fitnessraum

3 x pro Woche, wird für alle Gäste, ein kostenloser Shuttle-Service nach Grand Bay angeboten.

Wasser-Aktivitäten gegen Gebühr

Tauchen (PADI - in der Nähe des Hotels)

Land-Aktivitäten gegen Gebühr

Fahrradverleih - Billiard - Elektronische Spiele - Golfen im Golf du Château

Eine tägliche Live-Unterhaltung bringt einen Hauch von Zauber in die tropischen Abende. Die Shows können von Sega-Tänzen zu Indisch oder Afrikanisch variieren oder es wird Musik vom DJ aufgelegt.

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Kinder

Kinderclub 'Timomo'

Veranda Resorts hat sein eigenes Mini-Club-Konzept für Kinder von 3 (wenn sie keine Windeln mehr brauchen) bis 11 Jahren entwickelt. Dieses Konzept dreht sich um einen lustigen Mauritius-Vogel namens Timomo, der wie ein grüner Papagei mit einem orangefarbenen Schnabel aussieht. Timomo geht auf die Suche nach einem Schatz am Ende des Regenbogens. Diese Suche führt ihn auf eine Tour durch die Insel, wo er seine Freunde an jedem der Veranda Resorts Hotels trifft. Jeder hilft ihm bei seiner Suche, nur um zu entdecken, dass er die schönsten Schätze der Welt besitzt: Großzügigkeit und Freundschaft!

Öffnungszeiten täglich: 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Ein Babysitter-Service steht auf Anfrage gegen Aufpreis zur Verfügung (mit 48 Stunden im Voraus Anmeldung)

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Hoteleinrichtungen

  • Haartrockner
  • Minibus nach Grand Bay
  • Minibar
  • Fernseher
  • Safe
  • Telefon
  • Klimaanlage
  • Tee- & Kaffee-Service
Freizeit
  • Boule-Spiel
  • Wassergymnastik
  • Hochseefischen
  • Wasserball
  • Angeln
  • Billiard
  • Steh-Paddeln
  • Tauchen
  • Fahrräder
  • Schnorcheln
  • Beachvolleyball
  • Pool
Kinder
  • Kinder-Klub für 3-11 Jahre

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Standort

Veranda Pointe aux Biches Hotel - Tripadvisor Beurteilung

Was in der Hotelregion zu tun ist

Caudan Waterfront

Caudan, erbaut auf den alten Docks am Meer ist eines der grössten Einkaufszentren in Mauritius. Sie finden hier mehr als 170 Geschäfte, Restaurants, ein Casino, Kinos und ein 5 Sterne Business-Hotel.

Sie können hier einige Andenkenläden finden, aber auch Markenartikel. Designer Kleidung, Kaschmir Schals und Pullover, hochwertigen Schmuck und edle Uhren, Gemälde und Holzskulpturen, an der Caudan Waterfront wird vieles angeboten. Im Caudan befindet sich auch das Blue Penny Museum mit zwei der seltensten und teuersten Briefmarken der Welt.

What to Do in the East

Der Zentralmarkt

Port Louis, die Hauptstadt und wichtigster Hafen von Mauritius, wurde 1735 vom französischen Gouverneur Mahé de Labourdonnais gegründet. Die 150 000 Einwohner sind eine bunte Mischung verschiedener Kulturen.

Tagsüber ist Port Louis ein sehr lebendiger Ort mit vielen Besuchern wie Pendlern, Geschäftsleuten und Touristen. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten; interessant ist auch ein Besuch im nationalhistorischen Museum im Zentrum der Stadt, mit seinen seltenen Arten der mauritischen Fauna.

Der Markt oder ‚Basar' liegt in der Farquhar Street in der Nähe des Hafens und wird morgens um 6:00 Uhr geöffnet. In dieser bunten und geschäftigen Umgebung finden Sie fast alles. Von Lebensmitteln und Gewürzen bis zu Bekleidung und Souvenirs. Im Sommer ist es ratsam, den Markt am Vormittag zu besuchen, wenn es noch nicht so heiß ist.

What to Do in the East

Der Markt ist unterteilt in verschiedene Abschnitte: Gemüse und Obst, der Bereich mit den Fleischangeboten, handwerkliche Artikel. Ein großes Angebot an Gemüse, Südfrüchten und kleinen, kunstgewerblichen Artikeln wird zu erschwinglichen Preisen verkauft. Die Hektik auf dem Markt, die sich die Lungen herausschreienden Händler, die ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten, kann mitunter recht lästig sein.

Sie sollten gut handeln können. Die geforderten Preise können von Stand zu Stand unterschiedlich sein.

Lokale Snacks wie Dholl Puri und Getränke wie Alouda werden angeboten. Sollten Sie einen empfindlichen Magen haben, dann empfiehlt es sich, von solchen Angeboten auf dem Markt und an Straßenständen Abstand zu nehmen. Raubkopierte Versionen von Filmen und Spielen sind billig zu haben, aber haben eine schlechte Qualität und ausserdem ist der Verkauf verboten. Wie überall, wenn Menschenmassen unterwegs sind, müssen Sie auch hier auf Taschendiebe achten.

Hochseefischen

Im Laufe der Jahre hat sich Mauritius einen guten Ruf in Bezug auf die Hochseefischerei erworben. Von den Mauritiern seit Jahren praktiziert, gilt es mittlerweile als eine der besten Reiseziele für die Hochseefischerei weltweit.

Das warme Wasser rund um die Insel ist wie geschaffen für ein reichhaltiges Unterwasserleben. Jährlich finden internationale Wettbewerbe statt.

Das Hochseeangeln kann ganzjährig als Sport betrieben werden, jedoch ist die beste Jahreszeit für den Marlin von Oktober bis April. Es können schwarze und blaue Marlins gefangen werden, wie auch Gelbflossen Thunfische, Bonitos, Haie, wie Mako-, Hammer und Tigerhaie, Wahoos, Seglerfische, Barrakudas und Dorados.

What to Do in the East

Hochseefischen wird halb- und ganztags angeboten, in Booten verschiedener Länge, die mit mehreren Personen gebucht werden können.
Die Boote sind voll ausgestattet und werden von erfahrenen Skippern geführt. GPS, Bord-Landfunk und Radar gehören ebenso zum Standard wie eine Sicherheitsausrüstung, erste Hilfe Notfallkasten, Feuerlöscher und Toiletten. Getränke sind in der Regel im Preis mit eingeschlossen, für das Essen muss man selbst sorgen. Viele Hotels bieten für Ihre Gäste einen Picknickkorb an.

Auch für diejenigen, die nicht angeln möchten, ist es eine wunderbare Erfahrung, einmal einige Stunden auf dem offenen Meer verbracht zu haben.

Blue Penny Museum

Im Blue Penny Museum finden Sie Landkarten, Fotografien und Gravuren aus verschiedenen Epochen der Geschichte. In der dazu gehörigen Galerie gibt es ab und zu Ausstellungen und in einer Boutique Souvenirs. Die Hauptattraktion des Museums ist jedoch die 'Blaue Mauritius' Briefmarke und die rote 1 Penny Marke, zwei der seltensten und wertvollsten Briefmarken der Welt.

What to Do in the East

1847 wurden diese Briefmarken in Mauritius von Joseph Osmond Barnard graviert und gedruckt. Die Aufschrift war jedoch falsch. Anstatt "Post Paid" - "Postgebühr bezahlt", hat er "Poast Office" - "Postamt" aufgedruckt. Mauritus war die erste britische Kolonie und das fünfte Land der Welt, das Briefmarken ausgab. Das Blue Penny Museum gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Erforschung, der Besiedlung und der Kolonialzeit der Insel.

Chinatown

Chinatown ist wie ein kleines Dorf innerhalb von Port Louis mit chinesischen Restaurants, Geschäften und kleinen Unternehmen. In den kleinen und engen Geschäften wird praktisch alles verkauft. Viele Händler verkaufen ausserdem chinesische Lebensmittel. Ältere Chinesen tragen oft noch die traditionelle chinesische Kleidung und sprechen mit einem starken chinesischen Akzent.

La Place D’Armes

Die historische Stätte der Hauptstadt, zwischen dem Regierungshaus und dem Hafen, ist die Place d'Armes, mit Statuen von einigen berühmten Menschen, die die Geschichte der Insel geprägt haben. Dies ist der Hauptverkehrsknotenpunkt für Tausende von Mauritiern, denn hier trift der Nord-Süd-Straßenverkehr aufeinander. Die Place d'Armes ist eine Baumallee mit Königspalmen, die bei Staatsbanketten beleuchtet werden.

Die Statue von Bertrand François Mahé de Labourdonnais, Kapitän der East India Company, Gouverneur von Mauritius im Jahr 1735, dominiert den Eingangsbereich des Place D'Armes und spiegelt die Anerkennung von Mauritius zu einer ihrer Gründerväter.
Bertrand François Mahé de Labourdonnais baute unter seiner Statthalterschaft Mauritius zu einer blühenden Kolonien aus, ihre Hauptstadt, die Hafenentwicklung und die der Landwirtschaft, den Bau von Straßen und die Burg von Mon Plaisir. 

Theater von Port Louis

Dieses Stadttheater im klassischen Stil eines Londoner Theaters stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist eines der ältesten im Indischen Ozean. Es bietet etwa 600 Zuschauern Platz und wird genutzt für Laientheateraufführungen und Hochzeiten.

Das Theater, 1822 vom ersten britischen Gouverneur der Insel eingeweiht, dessen prächtige Kuppel als Hommage an die großen Opernkomponisten erstellt wurde, untersteht dringenden Renovierungsarbeiten.

Das Regierungsgebäude

Das Regierungsgebäude ist eines der ältesten Gebäude in Port Louis. Die eindrucksvollen französischen Strukturen dieses Gebäude wurden 1740 von Mahé de Labourdonnais errichtet. Es war seine offizielle Residenz als Gouverneur.

What to Do in the East

Der imposanteste Boulevard, der Sookdeo Bissondoyal Boulevard, ist gesäumt von Königspalmen und führt zum Regierungsgebäude. Hier steht eine Statue der britischen Königin Victoria, der Repräsentantin mauritischer Geschichte. Große Flammenbäume spenden Schatten vor dem Eingang des Gebäudes. Mauritius ist eines der Länder des Commonwealth mit der ältesten demokratischen Tradition.

Champ de Mars

Interessant ist ein Besuch auf dem Champs de Mars(Marsfeld)zur Pferderenn-Saison. Seit 1812 finden auf diesem, in Port Louis gelegen Platz, Pferderennen statt. Es ist die einzige Pferderennstrecke der Insel, die älteste im Indischen Ozean und die zweitälteste in der südlichen Hemisphäre.

What to Do in the East

Pferderennen finden zwischen Mai und November statt und gehören zu einer der beliebtesten Sportarten der Mauritier. Rund 20 000 Menschen werden pro Rennen erwartet. Neun Pferde pro Rennen und sechzig pro Renntag nehmen teil. In den neunziger Jahren wurde ein neues Wettsystem eingeführt, sodass nun Wettkombinationen möglich sind. Ein unvergessliches Erlebnis und eine ebenso aufregende Atmosphäre, wie auf anderen Pferderennplätzen der Welt.

Golf - Nord

Was das Golfspielen anbelangt, so hat Mauritius langjährige Erfahrung. Diese Sportart wurde im Jahre 1844, unter britischer Herrschaft, auf der Insel zum ersten Mal gespielt und Mauritius wurde somit als drittes Land der Welt in das Golfspielen eingeführt.

Mauritius hat sich das Ziel gesetzt, zum besten Golf-Reiseziel im Indischen Ozean zu werden und nach und nach zu einem der besten Golfziele weltweit. 2008 wurde Mauritiusvon der International Association of Golf Tour Operators (IAGRO) der Titel "Golfdestination des Jahres"verliehen.

What to Do - North

Heute gibt es acht 18-Loch und fünf 9-Loch Golfplätze in Mauritius. Die meisten liegen entlang der Küste in den Hotelanlagen. Einige wurden von berühmten Golfspielern entworfen, wie Bernhard Langer, Ernie Els und Robin Wright.
Professionelle Trainer, Schläger, Bälle, Caddies und Carts können gemietet werden. Das Golfangebot ist für jeden geeignet, vom Anfänger bis zum anspruchsvollen Spieler.

Die meisten Golfplätze auf der Insel sind so gelegen, dass Sie in einer atemberaubenden Kulisse spielen können, mit Blick auf die wunderschönen Berge auf der einen und den Stränden auf der anderen Seite.

Kitesurf Norden

Viele Menschen sind sich nicht darüber bewusst, dass die Wurzeln des Kitesurfens bis in die frühen 1800er Jahren zurückgehen, es sich jedoch Mitte der 1990er Jahren etablierte. Oft wird es als eine Mischung aus verschiedenen Wasser- und Flugsportarten wie Windsurfen, Wakeboarden, Surfen und Paragliding beschrieben.

Mauritius bietet mit seinen großen Lagunen und den Süd-Ost-Passatwinden alle notwendigen Voraussetzungen für ein spannendes Kitesurf-Erlebnis, sowohl für Anfänger als auch erfahrene Kitesurfer.

What to Do - North

Das Land zählt inzwischen 8 registrierte Kitesurf-Schulen und -Verleihe. Die meisten Wassersportarten stehen den Urlaubern in der Regel im Hotelbereich zur Verfügung, für diesen Wassersport jedoch, bieten spezielle Schulen ausgebildete Kitesurf-Lehrer der Internationalen Kiteboarding-Organisationen und verleihen Kiteboards, entweder pro Tag oder pro Woche. Die Ausrüstungen sind von internationalem Standard und werden regelmäßig gewartet und aktualisiert. Einige Schulen bieten auch Fahrten für kleine Gruppen zu Lagunen, rund um die Insel, die allerdings aus logistischen Gründen, im Voraus gebucht werden müssen.

Es ist ratsam, auch wenn Sie ein erfahrener Kitesurfer sind, sich vorher alle notwendigen Informationen zu beschaffen, über die besten Plätze, die Winde der Jahreszeiten und die Schutzmaßnahmen an bestimmten Punkten.

Wann?

Da die Wassertemperatur nie unter 20° C fällt, ist auf Mauritius das ganz Jahr über Saison für das Kitesurfen, nicht zuletzt wegen der Winde, die jedoch in den Monaten Juni bis Januar sehr stark sein können.

Wo im Norden?

In der Gegend um Trou aux Biches ist es nicht sehr verbreitet zu surfen, da dort nur sehr selten Winde auftreten. Außerhalb der Lagune ist surfen ab und an möglich, aber für Anfänger nicht zu empfehlen. Eine gute Alternative bietet die Gegend um Bain Boeuf. Cap Malheureux, Anse La Raie und Butte a l'Herbe sind ebenfalls bekannte Kitesurf-Spots, jedoch eher für Kitesurfer der Mittelstufe geeignet. Zum Nachteil der nördlichen Region ist zu sagen, dass viele Strände mit Badegästen überfüllt sind und zahlreiche Schnellboote unterwegs sind.

Reiten Norden

Reiten ist ein Sport, der tief in den Traditionen dieses Landes verwurzelt ist. In Mauritius befindet sich die älteste Pferderennbahn der südlichen Hemisphäre. Fast jeder Mauritier teilt die Leidenschaft der Pferderennen, unabhängig von seiner ethnischen Zugehörigkeit oder seines sozialen Standes.

What to Do - North

Nicht nur auf dem Champ de Mars Rennbahn wird das Reiten praktiziert, es gibt durchaus einige Reitzentren auf der Insel. Es ist schon ein besonderes Erlebnis auf dem Pferderücken die Sandstrände der Insel zu erkunden, durch die Wellen zu reiten und dabei die Landschaft zu genießen. Nehmen Sie ein Bad im Meer mit ihren Pferden, dies ist eine einzigartige Erfahrung. Am Abend genießen Sie den Sonnenuntergang bei einem ruhigen Ausritt, allein, mit Ihrem Partner oder Ihrer Familie.

Mauritius bietet auch Reitzentren an verschiedenen Orten der schönen Domains im Herzen der Insel. Einige Gebiete erstrecken sich über 2.000 Hektar, wo Sie in der üppigen Vegetation Mauritius reiten können.

Norden

Im Norden der Insel befinden sich mehrere Reitzentren, wo Sie das Reiten erlernen können und sogar springen, Dressur-Techniken oder Voltigieren. Das Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik bietet alle Möglichkeiten, auch für einen Ausritt, wo Tiere der Bauernhöfe oder Hirsche Ihren Weg kreuzen.

Mauritius Botanical Garden

One of the most popular attractions in Mauritius is the historical Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden which is located in Pamplemousses. The botanical garden is considered as the oldest botanical garden in the Southern Hemisphere.

What to See in the North

This awe-inspiring garden was created by Pierre Poivre in 1767, and covers an area of around 37 hectares. The centre piece of the garden is a pond filled with giant Victoria Amazonica water lilies, native to South America. The garden has a range of spices and a unique collection of 85 varieties of palm trees from Central America, Asia, Africa and the islands around the Indian Ocean. Some of the more prominent are the stubby bottle palms, the tall royal palms and the talipot palms, which flower once after about 40 years and then die. Other varieties include the raffia, sugar, toddy, fever, fan and even sealing-wax palms.

Another highlight is bird watching for the crimson hues of the Madagascar fody. There are captive populations of deer and around a dozen giant Aldabra tortoises near the park's northern exit.

Gabriel Island

What to See in the North

Commonly known as Ilot Gabriel, this lush islet is among one of the most popular Northern Islets of Mauritius. It is precisely located near the Round Island and the Flat Island, just some 10 kilometres North of Cap Malheureux.

The island is an isolated haven for those seeking some quiet, relaxing moments. Being a nature reserve and home to the splendid Paille en Queue birds, the island has undeniably attracted many tourists as well as locals.

It extends over an area of 42 hectares surrounded by unspoiled fine white sand and turquoise crystal clear water. It is also very well-known for its safe snorkeling and diving sites; an idyllic destination for a day of relaxation on the beach.

The island is the most liked islet among tourists and locals for a fun and relaxing catamaran cruise. Besides the panoramic view, the island is special in the sense that it is full of lush green vegetations and indigenous fauna and flora. Its coastal vegetation is typically of sandy dune.

Mont Choisy Beach

The Mont Choisy beach lies in a very serene environment, just some kilometres away from the bustling life of Grand Bay. The beach is ideal for those who are seeking for a peaceful, and intimate getaway.

Stretched over almost 3 kilometres, from Trou aux Biches to Pointe aux Canonniers, the Mon Choisy beach is among the longest beaches in the island. It is the main highlight of the place, and is frequently visited by locals and tourists as well.

With its lush green casuarina trees flanked on one side, and the splendid emerald sea on the other, Mont Choisy beach is just perfect for those who yearn to sunbathe, or swim in the crystal clear water.

What to See in the North

You might also want to indulge in fun activities such as water sports like water ski, surfing, kayaking, parasailing, or glass bottom trip to admire the glorious fauna and flora of the lagoon. Also, there is a beach soccer playground next to a football playground, where football tournaments are seldom held.

And romantics may enjoy an intimate moment while contemplating the dusky sunset sky on the beach in the evening.

Mauritius Aquarium

What to See in the North

Another attraction not to be missed while touring on the Northern part of Mauritius is the Mauritius Aquarium, situated in the small coastal village of Pointe aux Piments. It is an almost 20 minutes drive from Grand Bay.

A favorite among kids, the aquarium is a little haven of many marine species in different tanks and pools in which you can get an impressive view of the aquatic life without getting into the water. There are currently 150 different types of marine animals which inhabit new ecological setting of the aquarium.

The biggest tank has a length of 15 meters and contains a multiplicity of harmless aquatic animals, which young visitors will be able to interact with. The daily feeding time for the fishes is at 11:00 am where you will have the opportunity to watch impressive animals like sharks, tortoises and moray eels.

Guided tours are not available in the aquarium but if questions come up you can ask the staff members. Furthermore you will find a small souvenir shop and a snack-bar with different lunch offers and drinks.

Red Church at Cap Malheureux

The famous Roman Catholic ‘Red Church at Cap Malheureux’ is commonly visited by tourists who wish to take vows on the island. The church is also known as Notre Dame Auxiliatrice, and was built in the small fishing village of Cap Malheureux (the unfortunate Cape). The church has a red roof which stands on the northern coast facing the lagoon and the majestic Coin De Mire Islet.

What to See in the North

The church was built to honour the sailors who died in the shipwrecks which happened in the colonial period. It is also where British invaders defeated the French in 1810, another reason why the French might consider it as an unfortunate place.

Today, the church attracts many tourists for wedding photoshoot sessions due to its elegant architecture and gorgeous scenic background.

Sugar Museum and Factory

Located at Beau Plan, Pamplemousses, the Sugar Museum and Factory, commonly known as ‘L’Aventure du Sucre’, is a former sugar factory which houses one of the best museums in Mauritius. The factory was founded in 1797, and ceased working in 1999.

What to See in the North

Today it serves as a museum to recount the story of sugar and slavery in Mauritius.

Most of the machinery is still in place, and former workers are on hand to answer questions about the factory and the complicated process of turning sugar cane into crystals. There are also videos and interactive displays as well as quizzes for children. At the end of the visit you will get to taste some of the 15 varieties of unrefined sugar, two of which were invented in Mauritius.

Interestingly, the museum has chosen two “mascots” to tell children the extraordinary story of sugar: two animals typical of the island, the mynah bird (martin) and the mongoose. These two mascots will guide the children all along the visit, offering entertaining questions and answers to be found under envelopes placed in various places in the museum and in the factory.

Grand Bay

Located in the North Western Coast of Mauritius, Grand Bay is a seaside village mostly visited by tourists all year round. This vibrating touristy village has a mild temperature which is ideal for those seeking to spend some quality time at the beach.

Besides its incredible beaches, this tourist hub offers many water activities such as swimming, snorkeling, diving, parasailing, bottom glass trip, catamaran cruises, undersea walk to explore the exquisite marine ecosystem, and the list is just endless.

What to See in the North

You can spend an amazing day as well as an unforgettable night where you have a great choice of nightclubs, bars, and lounges. Special themed parties are usually organized in most of the nightclubs such as ‘Les Enfants Terribles’, Banana Club, Azalle Lounge Club, OMG and others.

Furthermore, you will have a range of facilities such as shopping malls, supermarkets, accommodation, banks, ATMs, and restaurants. You will find excellent places where you can have scrumptious meals, featuring both local and international cuisine, depending on your taste. You can also check out Le Capitaine, Le Tandoor, Boulette Ti Kouloir, Luigi’s, Happy Rajah, Bistrot de Bacchus, and many other restaurants in the area to delight your taste buds.

Online buchen