Brauchen Sie Hilfe zur Buchung? Rufen Sie uns an
(+230) 269 1600

Port Louis - The Capital of Mauritius

Port Louis, die Hauptstadt und wichtigster Hafen von Mauritius, wurde 1735 vom französischen Gouverneur Mahé de Labourdonnais gegründet. Die 150 000 Einwohner sind eine bunte Mischung verschiedener Kulturen.

Port-Louis

Tagsüber ist Port Louis ein sehr lebendiger Ort mit vielen Besuchern wie Pendlern, Geschäftsleuten und Touristen. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten interessant ist auch ein Besuch im nationalhistorischen Museum im Zentrum der Stadt mit seinen seltenen Arten der mauritischen Fauna.

Der Zentralmarkt

Der Markt oder 'Basar' liegt in der Farquhar Street in der Nähe des Hafens und wird morgens um 06:00 Uhr geöffnet. In dieser bunten und geschäftigen Umgebung finden Sie fast alles. Von Lebensmitteln und Gewürzen bis zu Bekleidung und Souvenirs. Im Sommer ist es ratsam, den Markt am Vormittag zu besuchen, wenn es noch nicht so heiß ist.

Der Markt ist unterteilt in verschiedene Abschnitte: Gemüse und Obst, der Bereich mit den Fleischangeboten, handwerkliche Artikel. Ein großes Angebot an Gemüse, Südfrüchten und kleinen, kunstgewerblichen Artikeln wird zu erschwinglichen Preisen verkauft. Die Hektik auf dem Markt, die sich die Lungen herausschreienden Händler, die ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten, kann mitunter recht lästig sein.

Sie sollten gut handeln können. Die geforderten Preise können von Stand zu Stand unterschiedlich sein.

Lokale Snacks wie Dholl Puri und Getränke wie Alouda werden angeboten. Sollten Sie einen empfindlichen Magen haben, dann empfiehlt es sich, von solchen Angeboten auf dem Markt und an Straßenständen Abstand zu nehmen. Raubkopierte Versionen von Filmen und Spielen sind billig zu haben aber haben eine schlechte Qualität und außerdem ist der Verkauf verboten. Wie überall, wenn Menschenmassen unterwegs sind, müssen Sie auch hier auf Taschendiebe achten.

Caudan Waterfront

Caudan, erbaut auf den alten Docks am Meer ist eines der größten Einkaufszentren in Mauritius. Sie finden hier mehr als 170 Geschäfte, Restaurants, ein Casino, Kinos und ein 5 Sterne Business-Hotel.

Sie können hier einige Andenkenläden finden aber auch Markenartikel. Designer Kleidung, Kaschmir Schals und Pullover, hochwertiger Schmuck und edle Uhren, Gemälde und Holzskulpturen, an der Caudan Waterfront wird vieles angeboten. Im Caudan befindet sich auch das Blue Penny Museum mit zwei der seltensten und teuersten Briefmarken der Welt.

Caudan Waterfront

Blue Penny Museum

Im Blue Penny Museum finden Sie an Landkarten, Fotografien und Gravuren aus verschiedenen Epochen der Geschichte. In der dazu gehörigen Galerie gibt es ab und zu Ausstellungen und in einer Boutique Souvenirs. Die Hauptattraktion des Museums ist jedoch die 'Blaue Mauritius' Briefmarke und die rote 1 Penny Marke, zwei der seltensten und wertvollsten Briefmarken der Welt.

1847 wurden diese Briefmarken in Mauritius von Joseph Osmond Barnard graviert und gedruckt. Die Aufschrift war jedoch falsch. Anstatt 'Post Paid', 'Postgebühr bezahlt', hat er 'Poast Office', 'Postamt' aufgedruckt. Mauritius war die erste britische Kolonie und das fünfte Land der Welt, das Briefmarken ausgab. Das Blue Penny Museum gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Erforschung, der Besiedlung und der Kolonialzeit der Insel.

Chinatown

Chinatown ist wie ein kleines Dorf innerhalb von Port Louis mit chinesischen Restaurants, Geschäften und kleinen Unternehmen. In den kleinen und engen Geschäften wird praktisch alles verkauft. Viele Händler verkaufen ausserdem chinesische Lebensmittel. Ältere Chinesen tragen oft noch die traditionelle chinesische Kleidung und sprechen mit einem starken chinesischen Akzent.

Place D'Armes

Die Statue von Bertrand François Mahé de Labourdonnais, einer der Gründerväter von Mauritius dominiert den Eingangsbereich des Place D'Armes.

Theater von Port Louis

Das Theater wurde im 19. Jahrhundert erbaut und ist eines der ältesten im Indischen Ozean. Es ist im klassischen Stil der Londoner Theater eingerichtet und bietet 600 Menschen Platz.

Das Regierungsgebäude

Das Regierungsgebäude ist eines der ältesten Gebäude in Port Louis. Die eindrucksvollen französischen Strukturen dieses Gebäude wurden 1740 von Mahé de Labourdonnais errichtet. Es war seine offizielle Residenz als Gouverneur.

Der imposanteste Boulevard, der Sookdeo Bissondoyal Boulevard, ist gesäumt von Königspalmen und führt zum Regierungsgebäude. Hier steht eine Statue der britischen Königin Victoria, der Repräsentantin mauritischer Geschichte. Große Flammenbäume spenden Schatten vor dem Eingang des Gebäudes. Mauritius ist eines der Länder des Commonwealth mit der ältesten demokratischen Tradition.

Fort Adelaide

Port Louis

Fort Adelaide oder Citadelle wurde 1835 von den Engländern erbaut und zu Ehren der Frau des Königs von England benannt. Es liegt 240 m über dem Meeresspiegel auf einem Hügel mit einem Panoramablick auf die Stadt und den Hafen.

Die Briten befürchteten Aufstände der französischen Siedler nach der Abschaffung der Sklaverei.

Ein unterirdischer Tunnel verbindet das Fort mit dem Hafen.

Es ist das einzige noch erhaltene von vier Forts in Port Louis. Das Innere der schwarzen Steinmauern wurde in den neunziger Jahren renoviert und mittlerweile wird das Fort genutzt für Konzerte von lokalen und internationalen Künstlern.

Champs de Mars

Interessant ist ein Besuch auf dem Champs de Mars, 'Marsfeld' zur Pferderenn-Saison. Seit 1812 finden auf diesem in Port Louis gelegen Platz Pferderennen statt. Es ist die einzige Pferderennstrecke der Insel, die älteste im Indischen Ozean und die zweitälteste in der südlichen Hemisphäre.

Pferderennen finden zwischen Mai und November statt und gehören zu einer der beliebtesten Sportarten der Mauritier. Rund 20 000 Menschen werden pro Rennen erwartet. Neun Pferde pro Rennen und sechzig pro Renntag nehmen teil. In den neunziger Jahren wurde ein neues Wettsystem eingeführt, sodass nun Wettkombinationen möglich sind. Ein unvergessliches Erlebnis und eine ebenso aufregende Atmosphäre wie auf anderen Pferderennplätzen der Welt.

Fotografiemuseum

Der mauritische Fotograf Tristan Breville hat hier mit viel Liebe ein kleines Museum eingerichtet. Es ist eine Fundgrube an alten Kameras und Drucken und einigen Daguerreotypien aus dem Jahre 1840. Das Museum beherbergt auch ein großes Archiv mit historischen Fotografien der Insel von denen nur ein Bruchteil im Museum ausgestellt sind.

Dieses Museum hat eine beeindruckende Sammlung von Kameras, einige datieren aus dem Jahr 1840 und einige wunderschöne Fotos, deren Kopien als Souvenir gekauft werden können.

Entdecken Sie alte Fotos, Alben, Bilderrahmen und Daguerreotypen in diesem Museum voller Erinnerungen.

Das Naturhistorische Museum

Das Naturhistorische Museum ist das älteste Museum in Mauritius und befindet sich im Zentrum von Port Louis. Die Sammlung des Museums stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert und beherbergt einzigartige, seltene, und bereits ausgestorbenen Exemplare der Fauna von Mauritius und der umliegenden Inseln. Das bekannteste Ausstellungsstück ist eine Rekonstruktion des Dodos.

Hier erfahren Sie viel Interessantes über die Flora und Fauna von Mauritius. Der Eintritt ist kostenlos. Fotografieren ist nicht gestattet. Besuchen Sie es an kühleren Tagen-das Museum verfügt nicht über eine Klimaanlage.